Spin Deutschland | Wissenschaftliche Arbeit zur kultursensiblen Arbeit mit VHT erschienen!
3216
post-template-default,single,single-post,postid-3216,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

Wissenschaftliche Arbeit zur kultursensiblen Arbeit mit VHT erschienen!

Lara Hein, ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ev. Hochschule Ludwigsburg, hat beim GRIN-Verlag  ihre Masterthesis zur kultursensiblen Gestaltung der Arbeitsbeziehung zwischen Fachkräften und Klient*innen mit der Methode VHT veröffentlicht.
Die Arbeit ist das Ergebnis der wissenschaftlichen Begleitung des Projektes  „Video-Home-Training  International“, das seit 2019 in Kooperation der Ev.  Hochschule Ludwigsburg mit der Stiftung  jugendhilfe:aktiv in Stuttgart und dem Institut fobi:aktiv, Esslingen durchgeführt wird. Projektpartner in Israel ist das Kinderheim Neve Hanna  in Kyriat Gat. Im  Rahmen  des Projektes wurden Mitarbeiter*innen aus beiden Einrichtungen gemeinsam zu VHT- Professionals ausgebildet.

Aus dem Klappentext:

„Welche Anforderungen ergeben sich für die Kinder- und Jugendhilfe aus der zunehmenden kulturellen Vielfalt?

Fachkräfte arbeiten mit Menschen verschiedenster Wertvorstellungen und Kulturen zusammen und es ist davon auszugehen, dass die Anforderungen an die Sensibilität im Umgang mit Diversität und Andersartigkeit zunehmen werden.
Soll sich die Praxis der Erziehungshilfen also am aktuellen Bedarf orientieren, muss sowohl ein angemessener professioneller Umgang mit kultureller Vielfalt und Differenz gefunden werden als auch die Familie in der steigenden Komplexität ihrer Lebenslagen unterstützt werden.
Insbesondere die Gestaltung der Arbeitsbeziehung zu den Adressat*innen als zentrale Grundlage für den Hilfeprozess rückt hierbei in den Fokus der Debatten.

Für Fachkräfte stellt sich die Frage, wie diese vor dem Hintergrund der zunehmenden kulturellen Diversität ihrer Adressat*innen gelingend gestaltet werden kann.  Gerahmt durch das Konzept und auch den Anspruch der Kultursensibilität wird deshalb die Methode VHT (Video-Home-Training)  als methodischer Zugang zur Gestaltung von Arbeitsbeziehungen empirisch erforscht und diskutiert.“

Das Buch hat 121 Seiten und ist unter https://www.grin.com/document/1181556  für € 9,99 zu erwerben. Als E-book steht es für € 4,99 zum Download bereit.
Die Veröffentlichung wurde mit einem professionell gestalteten Cover durch SPIN-DGVB e.V. unterstützt.


Wir veröffentlichen Deine VHT-Arbeit!
Du hast eine Studienarbeit zum Thema VHT geschrieben? Du hast ein Praxiskonzept entwickelt, das Du mit anderen teilen kannst? Dann veröffentliche gemeinsam mit SPIN-DGVB e.V. Deine Arbeit im Rahmen unserer SPIN+GRIN-Kooperation!
Sende Deine Arbeit an unser Lektorat felizitasbalzer@web.de, stelle Deine Arbeit mit eigenem professionellem Cover, kostenlos und in nur wenigen Schritten der Fachwelt zur Verfügung!

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.